Saint Tropez – Hafenstadt mit Kultstatus an der Côte d’Azur

Saint Tropez Cote d Azur Frankreich

Saint Tropez wird oft als Perle der Côte d’Azur bezeichnet. Der Ort steht für viele als Synonym für diese Region Südfrankreichs und Saint Tropez ist weltweit bekannt als Urlaubs- und Partyort der Reichen und Schönen. Der internationale Jetset hat Saint Tropez fest im Griff und bei einem Besuch dieses Städtchens kann es gut passieren, dass man den einen oder anderen VIP bzw. Promi auf der Straße oder im Café trifft. In dem Städtchen leben knapp 6000 Menschen. Diese Einheimischen, die sog. Tropéziens, nennen ihren Ort schlicht „St. Trop“. Der Name der Stadt geht auf einen eher wenig bekannten Märtyrer namens St. Torpes zurück. Sein enthaupteter Leichnam wurde angeblich an dieser Stelle an Land gespült
Saint Tropez ist auch bei Künstlern und Malern sehr beliebt. Bereits im 19. Jahrhundert kamen die ersten hierher, um sich durch das Licht und die Farben der Côte d’Azur sowie den Flair dieses Städtchens inspirieren zu lassen.
Künstler Louis de Funes Fischerort
Zu den bekanntesten zählen dabei Henri Matisse (1869 – 1954) oder Paul Signac (1863 – 1935). In den 1920er Jahren zog es auch Coco Chanel hierher. Durch Brigitte Bardot, die in Saint Tropez gerne und viel Urlaub machte, und die Filmklassiker mit Louis de Fùnes (Der Gendarm von Saint Tropez) wurde der kleine Fischerort weltweit berühmt.
Heute wird Saint Tropez in der Hochsaison, die hier von April/Mai bis ungefähr Ende Oktober geht, täglich von Massen an Touristen besucht. Bis zu einer Million Menschen besuchen jährlich den kleinen Fischerort! Außerhalb dieser Zeit kann man den Ort auch ruhig und ohne Trubel erleben. Für viele gehört dieser Trubel und die vielen Menschen – Sehen und Gesehen werden – aber einfach mit dazu und irgendwie macht gerade das diesen Ort ja auch aus.

Karte, Stadtplan St. Tropez, Download, pdf

Zur besseren Übersicht: Karte / Stadtplan von St. Tropez zum Download (*.pdf)




Sehenswürdigkeiten / Sightseeing in St. Tropez

Obwohl St. Tropez keine 7000 Einwohner zählt, ist das ehemalige Fischerdörfchen einer der beliebtesten Orte an der Côte d’Azur. Zu Fuß können Urlauber ein kleines provenzalisches Städtchen mit langen Gassen durchlaufen. Die engen Straßen beherbergen winzige Boutiquen, Künsterladen und Souvenirshops. In Winter sind viele der Läden aufgrund der niedrigen Touristenzahl geschlossen. Am Hafen können die Yachten der Schönen und Reichen St. Tropez bestaunt werden. Wer sich genauer über nautische Instrumente oder Flotten informieren möchte, besucht das Schiffsmuseum in der Zitadelle („La Citadelle“) auf dem Hügel oberhalb der Stadt. Von dort aus bietet sich dem Urlauber ein unvergleichliches Panorama über die Stadt und die gegenüberliegende Küste. Das Kastell wurde im16. Jahrhundert erbaut und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Kunstliebhaber gehen ins Musée de l’Annonciade und bestaunen Gemälde und Kunstartefakte aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Wer nicht gerade einen Regentag erwischt hat, wird jedoch kaum ins Museum gehen wollen. Die zahlreichen Strände auf der Halbinsel St. Tropez sind zu einladend. Am beliebtesten sind der Plage de Pampelonne und der Plage de Tahiti. Die Attraktionen sind vielfältig und zahlreich.

Hafen von Saint Tropez – Luxus-Yachten, VIP und Promis

Yacht Hafen Promi VIP

Der Hafen von Saint Tropez ist weltweit berühmt für die Vielzahl an Luxus-Yachten und eleganten Segelbooten, die hier vor Anker liegen. Vor allem in den Abendstunden kann man diese Schiffe bei einem Spaziergang durch den Hafen bestaunen. Die reichen Eigentümer (darunter auch Promis bzw. VIP’s) sitzen dann häufig beim Dinner oder Cocktail trinken in ihren offenen Kabinen und lassen sich gleich mit bewundern.

Anfahrt bzw. Anreise nach Saint Tropez – mit Bus, Bahn, Flugzeug, Schiff oder Auto

Flughafen St TropezSaint Tropez besitzt einen eigenen Flughafen „La Môle – Saint Tropez Airport“, der ca. 15 Kilometer außerhalb der Stadt Richtung La Môle liegt. Er wird hauptsächlich von Privatflugzeugen genutzt. Die Schweizer Fluggesellschaft Darwin Airline bietet mehrmals wöchentlich Flüge von Genf nach Saint Tropez an. Der nächstgelegene größere, internationale Flughafen ist der Aéroport Nizza Côte d’Azur, der etwa 95 Kilometer entfernt liegt. Inlandsverbindungen, z.B. nach Paris, gehen auch von den Flughäfen Cannes – Mandelieu (40 km) oder auch Toulon – Hyères (44km).

Unser Tipp – Ausflug nach Saint Tropez vorab buchen:
spart Stress und Zeit vor Ort

Wenn Sie gerne Saint Tropez ohne viel Organisationsaufwand besuchen möchten, dann können Sie einen Ausflug schon vorab online buchen. Der Vorteil gegenüber der Buchung vor Ort: Sie können in Ruhe von zuhause aus, die verschiedenen Angebote vergleichen ohne damit Urlaubszeit zu vergeuden. Diese deutschsprachige Seite zeigt schön auf einen Blick eine breite Auswahl an Tourangebote für Saint Tropez.

Auto Parken Stau Gebühr

Mit dem Auto nach Saint Tropez – Verkehr, Parkplätze, Parkgebühren,…

Die Anreise mit dem eigenen Auto oder Mietwagen nach Saint Tropez kann gerade im Sommer und der Hauptsaison zu einer langwierigen Angelegenheit werden. Grund dafür ist, dass lediglich drei kleinere Straßen in die Stadt führen, wobei die meisten Touristen über die D98A kommen. Dass man hier im Stau steht, davon kann und muss man ausgehen. Und das sowohl auf der Hinfahrt als auch auf der Rückfahrt!

Anreise mit dem Zug bzw. der Bahn oder Bus nach Saint Tropez

Bus Bahnhof ZugSaint Tropez besitzt keinen eigenen Bahnhof. Der nächste Bahnhof liegt in Saint-Raphaël, knapp 40 Kilometer entfernt. Von hier aus gibt es täglich mehrere Zug-Verbindungen nach Nizza oder auch Cannes und es bestehen direkte und gute Busverbindungen nach St. Tropez. Man sollte also nicht dem bekannten Lied „Nachtexpress nach St. Tropez“ von Teddy Parker glauben, denn in Saint Tropez wird kein Zug und auch kein Nachtexpress halten können.
In Saint Tropez sucht man zwar vergeblich nach einem Bahnhof, dafür gibt es aber einen eigenen größeren Busbahnhof. Dieser liegt an der Avenue du Général de Gaulle. Dort findet man Busverbindungen z.B. von und nach Ramatuelle, Fréjus, Cogolin, Sainte Maxime, Saint-Raphaël oder auch Cavalaire-sur-Mer, Toulon , Hyères und Le Lavandou.

Mit dem Schiff nach Saint Tropez – Verbindungen, Fahrpläne, Preise, Tickets,…




Man kann auch per Schiff bzw. Fähre nach Saint Tropez anreisen. Es gibt gute Fährverbindungen zwischen St. Tropez und Sainte-Maxime, Cannes, Nizza und Fréjus sowie Saint-Raphael. Die Linie „Les Bateaux Verts“ (dt. die grünen Boote) verkehrt regelmäßig zwischen Sainte-Maxime und St. Tropez. Die Überfahrt dauert ca. 15 Minuten und kostet für Erwachsene 7,80 Euro, Kinder (4-12 Jahre) zahlen 4 Euro für eine einfache Fahrt. Hin- und Rückfahrt-Ticket kostet 14,00 Euro für Erwachsene und 7,80 Euro für Kinder (aktueller Preis 2016). Weitere Einsteigemöglichkeiten sind in Les Issambres, Les Marines de Cogolin und Port Grimaud.
Die Luxus-Variante ist natürlich, mit dem eigenen Schiff bzw. der eigenen Yacht nach Saint Tropez anzureisen.

Unterkunft – Übernachten in Saint Tropez – Hotel, Pension, Campingplatz,…

Für die vielen gut betuchten Gäste und Touristen bietet Saint Tropez eine größere Anzahl an exklusiven und teuren Hotels, z.B. das Fünf Sterne-Luxus Hotel Byblos. Wer auf der Suche nach einer günstigen Unterkunft oder Übernachtungsmöglichkeit ist, der wird eher in der Umgebung fündig werden als in Saint Tropez direkt.
Im Golf von Saint Tropez findet man mehrere Campingplätze, allerdings keinen in und um Saint Tropez direkt. Der nächstgelegene Platz befindet sich in Port Cogolin.

Im Vergleich zur Unterkunftssuche vor Ort, spart man bei der Vorabbuchung via Internet viel Urlaubszeit und meistens auch Geld. Ich buche meine Unterkünfte, ob Hotel, Ferienwohnung oder Campingplatz beim Marktführer unter den Buchungsportalen. Dort findet man auch für St. Tropez und Umgebung ein riesiges Angebot.

Shopping – Einkaufen in Saint Tropez – Luxus und Designer-Boutiquen, Märkte, Souvenirs,…

Einkaufen Shopping St Tropez MarktNatürlich kann man in Saint Tropez beim Shoppen richtig viel Geld los werden. Es gibt eine riesige Anzahl an Designer-Boutiquen, Antiquitäten-Händlern und Kunstgalerien. Aber auch für den kleineren Geldbeutel gibt es tolle Einkaufsmöglichkeiten.
Weltbekannt sind die Schuhmachereien „Rondini“ (Rue G. Clemenceau 16) und Keklikian (K. Jaques, Rue Henir Seillon 16)in noch immer in Handarbeit Ledersandalen, die sog.“ Les Sandales Tropézienne“, gefertigt werden. Zu haben sind sie für Herren, Damen und auch Kinder. Sie sind sicherlich ein tolles und modisches Andenken an einen Urlaub an der Côte d’Azur. Auch Designer wie Karl Lagerfeld oder Kenzo haben hier schon Sandalen für Modenschauen anfertigen lassen.
Ein schöner Markt mit guter Auswahl an frischem Obst, Gemüse aber auch Fisch und Kräutern bzw. Gewürzen findet täglich auf der Place aux Herbes statt.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.