Monaco / Monte Carlo Reiseführer – Casino, Promis, Shopping an der Côte d’Azur

Monaco, Monte Carlo, Reiseführer, Informationen, Urlaub

Das Fürstentum Monaco ist ein souveräner Stadtstaat und liegt direkt an der Mittelmeerküste bzw. der Cote D’Azur, ca. 15 km östlich von Nizza. Monaco hat nur einen direkten Nachbarstaat, Frankreich. Zu dem ca. 12 km entfernten Italien besteht keine Landverbindung. Monaco selbst hat eine Fläche von ca. 2 km², d.h. die gleiche Fläche wie ein Rechteck mit 2 km und 1 km Kantenlänge. Es gibt Stadtteile und Dörfer in anderen Ländern, die größer sind. Auf diesen 2 km² drängen sich 36.000 Einwohner. Damit hat das Fürstentum Monaco unter allen Staaten der Welt die höchste Bevölkerungsdichte. Dies hat zur Folge, dass die Grundstücks- und Immobilienpreise extrem hoch sind und auch viel in die Höhe gebaut wird. Trotzdem ist Monaco bzw. Monte Carlo als Wohnort sehr beliebt, da in diesem Land weder Erbschafts- noch Einkommenssteuer erhoben werden.


Auch ca. 1000 deutsche Staatsbürger leben in Monaco und genießen diese Steuerprivilegien. Bei Südfrankreich Urlaubern ist Monaco ein interessantes Reiseziel für einen Tagesausflug. Das zweitkleinste Land der Erde bietet aufgrund seiner hohen Luxus und Promidichte viel Spektakuläres zu sehen. Auch Einkaufs- bzw. Shoppingmöglichkeiten gibt es im Überfluss,  da die Bewohner viel Geld für Luxus – Shopping liegen lassen können.

Monte Carlo – Tennis, Spielbank, Casino, Rallye und mehr…

In einem Atemzug wird Monaco oft mit Monte Carlo genannt. Monte Carlo ist allerdings keine eigene Stadt sondern ein Stadtteil von Monaco. Monte Carlo liegt im Nordosten von Monaco und ist deswegen bekannt, weil dort z.B. das Casino bzw. die Spielbank ist. Auch startet hier die Rallye Monte Carlo. Das ATP Tennis Turnier Monte Carlo Masters wird ebenfalls in diesem Stadtteil ausgetragen.

Anreise – wie komme ich am besten nach Monaco / Monte Carlo (Flugzeug, Auto, Zug, Bus…)?

Mit dem Flugzeug, Hubschrauber bzw. Helikopter – Flughafen Monaco

Flughafen Monaco Bus Express TransferMonaco besitzt keinen eigenen Airport (Flughafen) für Flugzeuge, weil schlicht und einfach der Platz dafür fehlt. Jeder größere internationale Airport hat eine größere Grundfläche wie das gesamte Fürstentum. Deshalb nutzen viele Touristen den nahegelegenen Flughafen Nizza Côte d’Azur International Airport, der in ca. 35 km Entfernung in Frankreich liegt.
Aber auf den schnellen Luftverkehr möchten die Bewohner Monacos nicht ganz verzichten.
Deshalb gibt es einen Landeplatz für Hubschrauber bzw. Helikopter, den Héliport de Monaco. Er bietet regelmäßige Verbindungen zum Flughafen Nizza. Der Héliport de Monaco befindet sich direkt an der Mittelmeerküste, in der Nähe des Fußballstadions „Stade Louis II“.
Wer vom Flughafen Nizza ein wenig günstiger nach Monaco bzw. Monte Carlo kommen möchte, kann den Express Shuttle Bus (Linie 110) benutzten.
Er verbindet den Flughafen Nizza mit dem Fürstentum 2 mal pro Stunde und kostet einfach ca. 24€ pro Person (2016). Der Express Shuttle Bus 110 hat mehrere Haltepunkte in Monaco, meistens bei den größeren Hotels.

Tipp für den Transfer Flughafen ⇒ Monaco: Eine gute Alternative zum Bus ist ein vorabgebuchter Transfer per PKW oder bei größeren Gruppen per Kleinbus. Der Fahrer wartet auf Sie am Flughafen und fährt Sie direkt zu Ihrer Zieladresse. Bequemer und schneller geht’s nicht.  Sie brauchen sich nach dem Flug um nichts zu kümmern. Kein Fahrplan lesen, Tickets kaufen, warten… Diese deutschsprachige Seite zeigt Ihnen die verschiedenen Angebote. Dort können Sie auch direkt buchen. Ein weiterer Vorteil: der Preis ist fest. Es gibt keine Diskussionen oder „Missverständnisse“ vor Ort.

Mit dem Zug bzw. Eisenbahn und TGV nach Monaco – Bahnhof Monte Carlo

Bahnhof Monte Carlo Zug Eisenbahn TGVMonaco hat einen eigenen Bahnhof (Monaco – Monte Carlo) und ca. 1,7 km eignes Schienennetz. Obwohl der Staat keine eigene Eisenbahngesellschaft besitzt, bietet die französische SNCF trotzdem gute Verbindungen nach Frankreich, Italien und den „Rest der Welt“. Der Bahnhof wurde 1999 neu gebaut und aus Platzgründen unter die Erde verlegt.
Es gibt tagsüber ca. 3 mal pro Stunden einen Zug nach Cannes, Nizza, Menton und Ventimiglia (Italien). Auch Direktzüge wie der „Ligure“ nach Mailand oder Marseille haben Halt in Monaco – Monte Carlo. Der französische Hochgeschwindigkeitszug TGV hält ebenfalls am Bahnhof in Monaco und bietet mit ca. 6 Stunden Fahrzeit eine Verbindung nach Paris.

Mit dem Bus nach Monaco – Monte Carlo

Monaco / Monte Carlo besitzt keine zentralen Busbahnhof. Fernbusse halten an einfachen Haltestellen innerhalb der Stadt. Die Busgesellschaft Rapide Côte D’Azur bietet regelmäßige Verbindungen nach Nizza, Cannes und andere größere Städte.

Sightseeing und Sehenswürdigkeiten in Monaco

Sightseeing Tour Sehenswürdigkeiten Monaco

Eine von vielen Möglichkeiten, Monaco zu entdecken…

Monaco / Monte Carlo hat für Touristen viele bekannte Sehenswürdigkeiten bzw. Sightseeing Highlights zu bieten. Die meisten Besucher bringen wenig Zeit mit, da wegen der hohen Übernachtungskosten meistens nur ein Tagesausflug im Urlaubsbudget drin ist. Hier bietet es sich an, an einer geführten Tour durch den Stadtstaat teilzunehmen. So lernt man auch in kurzer Zeit viele der verborgenen Sehenswürdigkeiten und Geschichten kennen.

insider_tippWie finde ich eine passende Sightseeingtour für Monaco?

Vor Ort danach zu suchen kostet viel Zeit und man wahrscheinlich nicht das was man möchte. Hier gibt es eine einfache Lösung. Über diese deutschsprachige Seite kann man alleine über 50 Sightseeing-Touren für Monaco vorab ansehen und  buchen. Ob klassische Stadtführung, Bootstour durch den Yachthafen oder auch eine Tour am Steuer eines Lamborghini auf der Formel 1 Strecke durch die Stadt, alles ist im Angebot. Es gibt auch Touren, die die Anfahrt von Ihrem Urlaubsort in Frankreich mitorganisieren. Auch Tagestouren speziell für Kreuzfahrtgästen sind im dabei.
Bei einer Vorabbuchung wissen Sie genau, was Sie erwarten können und was das Ganze kostet. Ein weiterer Vorteil: Ähnlich wie bei Hotelbuchungsportalen können Sie auch die Bewertungen von anderen Kunden lesen.

Monaco Reiseführer Monaco Yachthafen Monaco Luxus Monaco Shopping Luxus Sehenswürdigkeiten Sightseeing Kathedrale

Spielbank bzw. Casino von Monte Carlo / Monaco

Casino Spielbank Sightseeing Monte Carlo Kleiderordnung KrawatteDie Spielbank von Monte Carlo ist weltberühmt, vielleicht sogar das bekannteste Casino der Welt. Die Spielbank von Monaco ist ein ganzer Entertainment Komplex, der neben dem berühmten Casino auch z.B. das Grand Théâtre de Monte Carlo beherbergt. Das Gebäude war auch Drehort von bekannten Filmen, wie die James Bond Klassiker „Sag niemals nie“ und „GoldenEye“. Aktuell kann man im Casino bei folgenden Spielen sein Glück versuchen: Baccara, Blackjack, Roulette, Stud Poker, Trente et Quarante. Natürlich warten auch viele Glücksspielautomaten auf das Geld der Besucher. Um die Einwohner vor den Gefahren des Glückspiels zu schützen ist Bürgern des Fürstentums Monaco der Zutritt zur Spielbank bzw. Casino nicht gestattet. Dies wird auch durch die Ausweiskontrolle am Eingang kontrolliert. Auch wenn man nicht spielen möchte, ist ein Besuch der Monte Carlo Spielbank ein Erlebnis. Die Räume sind prachtvoll ausgeschmückt und es herrscht eine gediegene Atmosphäre.
Tipp: Personalausweis mitnehmen – ohne Ausweis gibt es keine Zutritt. Die Kleiderordnung für Besucher des Casinos ist streng. Männer müssen Jackett, Krawatte und angemessene Schuhe tragen. Turnschuhträger haben hier keine Chance…

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.