Essen und Trinken nicht nur für Feinschmecker + Gourmets
Süd – Französische Küche

Essen Südfrankreich Gourmet Menü Haute Cuisine Delikatesse„Essen wie Gott in Frankreich“ – diesen Ausspruch kann man sicherlich gerade auch auf die Küche im Süden Frankreichs anwenden. Seit November 2012 wird die Französische Küche sogar von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet. Kaum eine andere Küche hat so großen Einfluss wie die Französische. Essen hat in Frankreich einen anderen Stellenwert als bei uns. So gibt ein Franzose im Schnitt wesentlich mehr von seinem Einkommen monatlich für Lebensmittel und Essen aus und legt dabei auch besonderen Wert auf Qualität. Selbst in einem durchschnittlichen Supermarkt wird man eine große Auswahl an landestypischen Spezialitäten und Delikatessen finden.

Südfrankreich und die Côte d’Azur bieten Urlaubern und Touristen neben wunderschönen Landschaften, traumhaften Stränden und weltbekannten Städten auch kulinarisch absolute Highlights und das leibliche Wohl kommt hier voll auf seine Kosten. Diese Region zählt mit zu den Hochburgen der Haute-Cuisine in Frankreich neben bspw. Paris. Für alle Feinschmecker und Gourmets also ein wahres Paradies zum Urlaub machen.
Aber auch alle anderen werden die französische Küche bestimmt bald schätzen und sich auch zuhause noch gerne daran erinnern. Es gibt zum Glück verschiedene Möglichkeiten, sich diesen Genuss einfach auch ein wenig mit nach Hause zu nehmen. Entweder mit ein paar guten Flaschen Wein, verschiedenen Delikatessen und regionalen Spezialitäten (siehe unten) oder auch einem Kochbuch mit Rezepten aus der französischen Küche.


Typische Gerichte und Spezialitäten an der Côte d’Azur bzw. in Südfrankreich

Zusammen mit der Provence gehört die Côte d’Azur im Süden Frankreichs zu den wichtigsten Anbaugebieten und Lieferanten für Zitrusfrüchte, Gemüse, Obst sowie Kräuter. Außerdem werden hier auch die meisten Oliven angebaut, aus denen dann hochwertiges Olivenöl gepresst wird. Dieses Öl wird in den regionalen Spezialitäten und Gerichten gerne und viel verwendet.

Bouillabaisse, Ratatouille, Maronen, Ziegenkäse, … – Delikatessen und Leckereien begegnen einem überall

Ziegenkäse Spezialität Südfrankreich DelikatesseDie Küche der Côte d’Azur wird natürlich durch die Lage am Meer stark beeinflusst. Fisch und Meeresfrüchte findet man in vielen bekannten Gerichten wie z.B. der Bouillabaisse. Diese Fischsuppe stammt ursprünglich aus Marseille, sie wird aber in ganz Frankreich und v.a. im Süden gerne gegessen und häufig gilt sie als eine Delikatesse im Restaurant. Das Besondere an dieser Suppe ist, dass die Fisch- und Meeresfrüchte Einlage extra serviert wird und aus mindestens drei verschiedenen Fisch-Sorten besteht.
Weitere berühmte französische Gerichte wie z.B. der Nizza Salat (französisch: Salade niçoise) stammen ebenfalls aus der Mittelmeerregion bzw. wie der Name schon sagt aus der Region Nizza. Wussten Sie, dass auch das bekannte Ratatouille, eine Art deftiger Eintopf bestehend aus Zucchini, Auberginen, Paprika und Tomaten sowie Zwiebeln und Knoblauch, ursprünglich von der Côte d’Azur kommt?

Kräuter Südfrankreich Küche Zutaten Spezialität EssenTypisch für die Küche in Südfrankreich ist die Verwendung der verschiedensten Kräuter (z.B. Oregano, Thymian, Estragon, Lavendel,…), die hier in der Region angebaut werden.

Im Herbst ist die Zeit der Kastanien bzw. Maronen an der Côte d’Azur gekommen. Eines der Zentren für den Anbau der Esskastanien ist Collobrières. Dort werden die Früchte der Edelkastanie (Châtaignier) auf unterschiedlichste Art und Weise verarbeitet und zubereitet. Probieren sollte man bspw. Maronen-Eis, kandierte Maronen (marrons glaces) oder auch das Maronenmus.




Überall an der Côte d’Azur wird man beim Essen unweigerlich auf Ziegenkäse (fromage de chêvre) treffen. In der Region Côte d’Azur gibt es noch viele Ziegenzüchter, die die Milch ihrer Tiere in kleinen, traditionellen Familienbetrieben zu Käse verarbeiten. Verkauft wird er bspw. auf den vielen Märkten, z.T. auch im Supermarkt oder direkt beim Erzeuger. Gerne wird Ziegenkäse in Restaurants zum Dessert oder als Vorspeise (z.B. auf Salat) gereicht. Es gibt ihn in den verschiedensten Variationen – als Frischkäse oder getrocknet, mit Kräutern, Gewürzen oder auch Rosinen und Asche verfeinert, eingelegt oder pur, warm oder kalt,… Er ist auch ein hervorragender Begleiter zu einer guten Flasche Wein.
Wer bei seinem Südfrankreich Urlaub das Städtchen Saint Tropez besucht, der sollte dort auch die örtliche Spezialität, die St. Tropez Torte (La tarte tropézienne) probieren. Sie besteht traditionell aus einem mit Buttercreme gefüllten Hefeteig und wurde 1955 von Alexandre Micka, einem polnischen Einwanderer, in St. Tropez eingeführt. Durch Brigitte Bardot, die diese Torte während Dreharbeiten zu ihrem Film „Und ewig lockt das Weib“ kennen- und lieben lernte, wurde sie weltbekannt.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.